Fans trotzen Regenschauern

Auch wenn das Wetter alles andere als märchenhaft war – die Stimmung ließen sich die Zuschauer auf dem Waldfestplatz nicht trüben. Foto: Stumpf Foto: Schwarzwälder-Bote

Loßburg. Wie der Beginn eines Sommermärchens sah es im Hinblick auf das Wetter beim ersten EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine in der Loßburger Waldfestplatz-Arena nicht aus. Eher wie das verregnete Spiel gegen Brasilien bei der WM 2014, als es aus den Wolken nur so kübelte und die Übertragung beim Public Viewing in das Kinzighaus verlegt wurde.

Dennoch war der Waldfestplatz gut besucht, und die Fans rückten bei den Regenschauern unter der Überdachung, den Pavillons und den großen Sonnenschirmen eng zusammen und fieberten mit. Vor dem Anpfiff fand noch ein Gottesdienst statt, der vom Musikverein Loßburg umrahmt wurde. "Die Besucherzahlen sind gerade noch so im Rahmen", sagt Wilfried Vogt vom Förderverein Fußball SV Wittendorf, der zusammen mit dem Förderverein Loßburger Bäder die Bewirtung beim Public Viewing übernimmt. Vogt glaubt zudem, dass die späte Anpfiff-Zeit um 21 Uhr einige Fans dazu bewege, zu Hause das Spiel anzuschauen und nicht zum "Rudelgucken" auf den Waldfestplatz zu kommen. Schließlich müssten die meisten am nächsten Tag wieder früh raus. Veranstaltungsleiterin Karin Armbruster von der Loßburg Information ist trotzdem optimistisch: "Die Leute, die am Sonntag da waren, haben richtig gute Stimmung gemacht, und den eisernen Fußballfans machen die Regenschauer auch nichts aus."

Auf der Loßburger Fanmeile werden alle Spiele der EM übertragen. Ab 15 Uhr trifft heute England auf Wales, ab 18 Uhr spielt die Ukraine gegen Nordirland, und um 21 Uhr trifft die deutsche National-Elf auf Polen. Für Speisen und Getränke ist beim Public Viewing gesorgt.

Fußballfieber ist in Loßburg zurück

Mit einem gut besuchten französischen Abend wurde auf dem Loßburger Waldfestplatz das Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich eingeläutet.

Loßburg. Das Fußballfieber kehrte nach Loßburg zurück. Für viele Fans bedeutet das Spaß, Stimmung und Sieggesänge in der Gemeinschaft. Alle EM-Spiele werden auf drei großen Bildschirmen gezeigt. Um die Technik kümmert sich Ulrich Scheckenhofer.

Selbst bei hellem Sonnenschein kann ein klares Bild und gute Tonqualität präsentiert werden. Außerdem bietet die Loßburg Information bis zum Ende der EM am 11. Juli ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Weiterlesen

Fußballfieber ist in Loßburg zurück

Das Partnerschaftskomitee präsentierte mit guter Stimmung französisches Flair. Fotos: Schwark Foto: Schwarzwälder-Bote

Mit einem gut besuchten französischen Abend wurde auf dem Loßburger Waldfestplatz das Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich eingeläutet.

Loßburg. Das Fußballfieber kehrte nach Loßburg zurück. Für viele Fans bedeutet das Spaß, Stimmung und Sieggesänge in der Gemeinschaft. Alle EM-Spiele werden auf drei großen Bildschirmen gezeigt. Um die Technik kümmert sich Ulrich Scheckenhofer.

Selbst bei hellem Sonnenschein kann ein klares Bild und gute Tonqualität präsentiert werden. Außerdem bietet die Loßburg Information bis zum Ende der EM am 11. Juli ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Französisches Flair, Getränke und Delikatessen präsentierte zum Auftakt das Partnerschaftskomitee Loßburg-Anse. Viele Besucher ließen sich die "Quiche Lorraine" schmecken. Ausgesuchte Weine und Sekte aus der Bourgogne und von der Loire wurden ausgeschenkt. Roséweine gehörten ebenso zum Angebot.

Geschmückt mit der französischen Nationalflagge und dem EM-Emblem, verbreitete der Ausschank französisches Flair und Lebensgefühl. Auch das Wetter hatte ein Einsehen. Drohende Regenwolken zogen weiter. Erst in der Nacht setzte Regen ein.

Mit wechselhaftem Wetter müssen sich die Public-Viewing-Besucher allerdings auch in den nächsten Tagen auseinandersetzen. Veranstaltungsleiterin Karin Armbruster hofft, dass es zumindest während der Übertragungen Regenpausen gibt. Ansonsten präsentierte sich die Waldarena schon beim Start im schönsten Kleid. Nach dem langen Winter hatten viele ehrenamtliche Helfer das Gelände gesäubert. Dabei half auch eine Schulklasse der Gemeinschaftsschule Loßburg mit. Der Förderverein Fußball des SV Wittendorf und der Förderverein Loßburger Bäder übernehmen in den kommenden Wochen die Bewirtung. Bereits am Eröffnungstag zapften die Helfer fleißig Bier und tischten Speisen auf.

Mit einem ökumenischen Abendgottesdienst, untermalt vom Musikverein Loßburg, wurde gestern die Übertragung des Deutschlandspiels eingeläutet. Im Anschluss erfolgte der offizielle Fassanstich.

Mit einer Videobotschaft auf der Großleinwand begrüßte Bürgermeister Christoph Enderle am Freitag die Besucher. Zwei weitere kleinere Bildschirme machen es den Besuchern möglich, die Spiele von unterschiedlichsten Standorten zu sehen. Enderle sagte, Fußball in der Gemeinschaft zu schauen sei besser als zuhause auf der Couch. Der Bürgermeister freute sich auf einen Monat der Fußball-Superlative.

Für Karin Armbruster startete die "bestimmt coolste Fußballparty in der Umgebung" auf dem Waldfestplatz in Loßburg. Das Organisationsteam mit Karin Armbruster von der Tourist Information, Peter Stumpf, Michael Hofer, Martin Bäppler (alle vom Förderverein Loßburger Bäder), Joachim Haas, Wilfried Vogt (Förderverein Fußball SV Wittendorf) und Scheckenhofer (Technik) hatte sich im Vorfeld mehrmals getroffen, um die Erfahrungen des letzten Public Viewings in die diesjährige Veranstaltung einfließen zu lassen.

Ein Höhepunkt im Rahmenprogramm ist die DJ-Nacht "White Sensation" am 24. Juni ab 21 Uhr, mit der gezielt junge und jung gebliebene Besucher angesprochen werden sollen.

Am spielfreien 8. Juli wird der Film  "Hotel Panorama", bei dem Flüchtlinge und Einheimische aus Loßburg zusammengearbeitet haben, auf dem Waldfestplatz gezeigt. Am Tag darauf gibt es beim Subiaco-Open-Air den Film "Das finstere Tal".

Weitere Informationen: www.lossburger-eventsommer.de

Public Viewing zur Fußball-EM 2016 und weiße Sensation

Das Public Viewing im dunklen Tann ist im Landkreis Freudenstadt und darüber hinaus längst kein Geheimtipp mehr – bei der EM ist es wieder so weit: Vom 10. Juni bis 10. Juli steigt der Loßburger Eventsommer auf dem Waldfestplatz.

Auf drei Screens – einem großen und zwei kleinen – können die Besucher alle Spiele der Fußball-Europameisterschaft live verfolgen. Neben Fußball satt auf den überdimensionalen Bildschirmen gibt es auf dem Waldfestplatz oberhalb des Loßburger Freibads auch ein Begleitprogramm, das sich sehen lassen kann – von einem französischen Abend über die zweite Auflage von "Hotel Panorama" bis zur DJ-Night "White Sensation".

Weiterlesen

Vier Wochen Public Viewing zur Fußball-EM

Hochstimmung dürfte im Loßburger Eventsommer während der Fußball-Europameisterschaft fast ein Selbstläufer sein – so wie beim Public Viewing auf dem Waldfestplatz bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren. Foto: Veranstalter

Loßburg - Das Public Viewing im dunklen Tann ist im Landkreis Freudenstadt und darüber hinaus längst kein Geheimtipp mehr – bei der EM ist es wieder so weit: Vom 10. Juni bis 10. Juli steigt der Loßburger Eventsommer auf dem Waldfestplatz.

Auf drei Screens – einem großen und zwei kleinen – können die Besucher alle Spiele der Fußball-Europameisterschaft live verfolgen. Neben Fußball satt auf den überdimensionalen Bildschirmen gibt es auf dem Waldfestplatz oberhalb des Loßburger Freibads auch ein Begleitprogramm, das sich sehen lassen kann – von einem französischen Abend über die zweite Auflage von "Hotel Panorama" bis zur DJ-Night "White Sensation".

Wie bei den bisherigen drei Public Viewings in Loßburg ist der Loßburger Eventsommer ein Gemeinschaftswerk vieler Mitwirkender. Als alleiniger Veranstalter tritt nun allerdings die Loßburg Information auf. Deren Leiterin, Karin Armbruster, hat mit ihrem Team denn auch jede Menge zu tun. Aber ihre Vorfreude auf das vierwöchige Fest in der Waldarena überwiegt. Mit modernster Technik sorgt Uli Scheckenhofer wieder für die Liveübertragung. Die Bewirtung übernehmen der Förderverein Fußball SV Wittendorf und der Förderverein Loßburger Bäder.

Zur Eröffnung der EM gibt’s am Freitag, 10. Juni, ab 19 Uhr auf dem Waldfestplatz einen französischen Abend. Das Partnerschaftskomitee bietet den Besuchern Getränke und Leckereien aus der französischen Partnergemeinde Anse. Ein Abendgottesdienst rund um das Thema Fußball wird am Sonntag, 12. Juni, ab 17.30 Uhr auf dem Waldfestplatz gefeiert. Drei Stunden später wird das erste Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft angepfiffen. Zuvor gibt’s noch einen Fassanstich – wohl nicht den ersten im Loßburger Eventsommer 2016, aber einen besonders feierlichen.

Zu den Höhepunkten im Begleitprogramm gehört die DJ-Night "White Sensation" am Freitag, 24. Juni, ab 21 Uhr. Damit sollen, wie Karin Armbruster betont, gezielt junge und junggebliebene Besucher angesprochen werden. Der Waldfestplatz wird in einen weißen Partyfloor der Superlative verwandelt. Dem sollen sich auch die Besucher anpassen: "Dresscode weiß" lautet die klare Vorgabe. Top- DJ Remo und drei weitere DJs heizen dem Besuchern musikalisch ein. Geboten wird eine Open-Air-Dance-Night mit fünf Screens, Live-Party-Cam und einem aufwendigen Licht- und Soundsystem. Eintritt haben nur Erwachsene.

Nerven der Anwohner sollen nicht zu stark strapaziert werden

Nach dem großen Andrang bei der Premiere des Films "Hotel Panorama" Ende April – im Kinzighaus fanden gar nicht alle Interessierten Platz – gibt’s am Freitag, 8. Juli, eine weitere Aufführung. Der Film, bei dem Flüchtlinge und Einheimische zusammengearbeitet haben, wird auf dem Waldfestplatz gezeigt. Ein Subiaco-Open-Air ist für Samstag, 9. Juli, vorgesehen. Die Filmauswahl steht allerdings noch nicht fest.

Beim Eventsommer wird zwar kräftig gefeiert, die Lärmbelästigung soll jedoch, wie Karin Armbruster versichert, so gering wie möglich gehalten werden. Jeweils nach Spielende wird die Lautstärke der Übertragung deutlich zurückgefahren und die Musik runtergedreht, um die Nerven der Anwohner nicht zu sehr zu strapazieren. Erstmals gibt es ein Parkleitsystem, um den Autoverkehr möglichst fern vom Übertragungsort zu halten. Schließlich, betont Karin Armbruster, gebe es in Loßburg viele Parkmöglichkeiten, etwa beim Kinzig- und beim Kinderhaus. Von dort erreiche man den Waldfestplatz in wenigen Minuten zu Fuß.

Rechtzeitig zur großen Party im Wald werden die neuen Toiletten bei der Arena fertiggestellt. Das Material bezahlt die Gemeinde, die handwerklichen Arbeiten übernehmen allerdings komplett ehrenamtliche Helfer von den Fördervereinen Fußball SV Wittendorf und Loßburger Bäder – von den Gipser- und Fliesenarbeiten bis zur Installation. Einen WC-Wagen als Ergänzung zu den bestehenden Toiletten braucht man beim Eventsommer nun nicht mehr.

Kontakt Redaktion

Redaktion Lossburger Eventsommer

Wallstrasse 3
DE-72290 Lossburg

Tel. +49 151-149 04 596

redaktion@lossburger-eventsommer.de
www.lossburger-eventsommer.de

Road Trip Afrika

Ticket-Vorverkauf
Loßburg Information im KinzigHaus
Hauptstraße 46
72290 Loßburg
Telefon: +49 (0) 7446 9504-60
lossburg-information(at)lossburg.de



VVK 12.- Euro | AK 15.- Euro

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok